Seite drucken
Freiwillige Feuerwehr Steinheim

Abteilung Steinheim

Die Gemeinde Steinheim am Albuch liegt auf der Ostalb der Schwäbische Alb im Landkreis Heidenheim. Etwa 8700 Einwohner leben in der Gemeinde, davon ca. 6220 im Hauptort Steinheim. Bekannt ist die Gemeinde über den Meteorkrater der vor 15 Millionen Jahren hier entstand, in diesem sind die Ortschaften Steinheim und Sontheim angesiedelt.

Vor über 160 Jahren wurde die Feuerwehrabteilung Steinheim gegründet und kann seitdem auf eine Bewegende Geschichte zurückschauen. Ende des Jahres 2020 versahen 60 Männer und zwei Frauen ihren Dienst in der Abteilung. Die Einsatzkräfte leisten ihre Arbeit ausschließlich ehrenamtlich und werden im Falle eines Alarms über digitale Meldeempfänger alarmiert. Fünf Fahrzeuge und zwei Anhänger stehen im Bedarf für die Bewältigung von verschiedenen Einsatzlagen zur Verfügung.

Im Jahr werden im Schnitt 17 Übungsdienst durchgeführt, darüber hinaus kommen noch Sonderübungen für die Atemschutzgeräteträger und Maschinisten hinzu. Im Jahr 2012 wurde eine eigene sogenannte Absturzsicherungsgruppe ins Leben gerufen. Die Gesamtfeuerwehrübung und die jährliche Hauptübung bekommt die Bevölkerung die Gelegenheit, sich ein Bild über die Arbeit der Feuerwehr zu machen, diese Übungen erfreuen sich immer eine große Zahl an Zuschauern. 

Für die Pflege der Kameradschaft finden das Jahr über einige wichtige Programmpunkte statt. Neben dem Grillnachmittag mit der Familie, einen gemeinsamen Ausflug der Abteilung Steinheim und Sontheim sowie der Kameradschaftsabend sind die jährlichen Höhepunkte und fördern den Zusammenhalt der Feuerwehrangehörigen.

Abt. Steinheim Einheit Absturzsicherung

In früher Vergangenheit kam es in Steinheim zu Schadensereignissen, bei denen sich die Einsatzkräfte der Feuerwehr in doch großer Höhe arbeiten mussten. Sehr schnell waren die Einsatzkräfte mit den normalen Arbeits- und Feuerwehrleinen an ihre Grenzen gestoßen. Aus diesem Grund wurde im November 2012 die Absturzsicherungsgruppe der Feuerwehr Steinheim unter der Leitung von Zugführer Florian Nagel und Gruppenführer Herbert Wöger und Sacha Frey ins Leben gerufen. Zwölf Mitglieder von der Abteilung Steinheim üben regelmäßig, um für einen möglichen Ernstfall fit zu sein. Zusätzlich wurde die Gruppe mit entsprechenden Geräten ausgestattet.

Als Spezialgerätschaften kommen der „Gerätesatz-Absturzsicherung“ zum Einsatz, der auf dem Steinheimer Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 mitgeführt wird. Neben Auffanggurten, dehnungsfähigen Kletterseilen, Bandschlingen und Karabinerhaken stehen damit auch Flaschenzüge und schnell anzulegende Gurtzeuge für die zu rettenden Personen zur Verfügung. Mit dieser Ausrüstung lassen sich auch einfache Rettungsszenarien bewältigen, wie etwa das Aufseilen einer verletzten Person aus einem Schacht.

Sollte es doch zu einer außergewöhnlichen Einsatzlage kommen, kann die Steinheimer Feuerwehr auf eine der fünf Drehleitern im Landkreis oder auf die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Ulm zurückgreifen.

http://www.steinheim-feuerwehr.de//abteilungen/steinheim/ueber-uns